Warum ist Empowerment so wichtig?

Neben dem großen Faktor der Mitarbeitermotivation gibt es weitere, gute Gründe für Empowerment in Ihrer Organisation: schnellere und bessere Entscheidungen und Ihr Vorteil als attraktiver Arbeitgeber für Ihren Fach- und Führungskräftenachwuchs.

1. Schnellere Entscheidungen: Größere Entscheidungskompetenz und Mitbestimmungsmöglichkeiten der Mitarbeiter, die selbstständig über die Verwendung bestimmter Budgets oder Gestaltung ihrer Arbeitsabläufe entscheiden, fördern nachweislich die Motivation. Kunden erwarten rasche Entscheidungen, daher ist es auch sinnvoll, die Vertriebsmitarbeiter in einem gewissen Rahmen auch entscheiden zu lassen.

2. Bessere Qualität der Entscheidung: Es geht bei weitem nicht nur um die Schnelligkeit der Reaktion. Natürlich ist es auch wichtig, ob eine gute, sinnvolle Entscheidung getroffen wird. Es dürfte nicht verwundern, dass diejenigen, die ganz nah am Kunden sind, einen sehr viel besseren Einblick in die Situation mit all ihren Gegebenheiten haben, als Kollegen und Führungskräfte, die in einiger Entfernung zum Geschehen agieren.

3. Fach- und Führungskräftenachwuchs: Die Jobpräferenzen haben sich deutlich verändert; die junge Generation hat andere Ansprüche an ihre Arbeit: Sie suchen mehr Herausforderungen, mehr Eigenverantwortung. Sie suchen sich Unternehmen, wo sie mehr mitbestimmen können. Wichtig ist ihnen: nicht zu viel Hierarchie und Fremdbestimmung.

Wenn Ihr Unternehmen also trotz Fachkräftemangel junge Mitarbeiter anziehen und vor allem behalten möchte, dann empfiehlt sich: Empowerment!

Internationalise your sound.

Internationalise your company.

1 + 10 =

Lassen Sie uns reden, lassen Sie uns starten!